Nachrichten 2021 - Soldatenkameradschaft-Herbram

1871 e.V.
Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Nachrichten >>>
Nachrichten 2021
Aufstellen des Weihnachtsbaumes 2021

Eine der vielen Aufgaben, die wir, also die Soldatenkameradschaft in Herbram gerne übernimmt ist das jährliche Holen und Aufstellen des Weihnachtsbaumes.
Dank, zum Glück vieler fleißiger Kameraden und unter Einhaltung der aktuellen Corona-Verordnung steht der Baum nun im strahlendem Lichterkranz auf dem Dorfplatz um die besinnliche Weihnachtszeit zu beleuchten.
Ich wünsche Ihnen, im Namen der der Soldatenkameradschft Herbram, erholsame und besinnliche Weihnachten, einen guten Jahreswechsel und ein friedliches und erfolgreiches neues Jahr 2022

Ein Dankeschön auch allen fleißigen Helfern die sich die Zeit genommen haben, hier mitzuhelfen.

Jens Mally den:  28.11.2021
Bilder hier:
Kranzniederlegung in Böddeken 2021

Auf dem Ehrenfriedhof im Friedenstal bei Böddeken fanden sich am Sonntagnachmittag unter Einhaltung der aktuellen Corona-Verordnung eine große Abordnung zahlreicher Vereine und Institutionen, sowie der Bundeswehr zum Gedenken ein.
Auch die Soldatenkameradschaft Herbram nahm an dieser feierlichen Gedenkfeier teil und legten einen Kranz vor dem Hochkreuz des Friedhofes nieder.
Der Volkstrauertag ist dem Gedenken aller Toten von Krieg, Gewalt und Verfolgung gewidmet.
Noch immer wird die Welt von Krisen und militärischen Konflikten erschüttert. Darum ist es notwendiger denn je, daran zu erinnern, wie kostbar der Frieden ist und wie wertvoll unsere Freiheit.

Jens Mally den: 26.11.2021
Gefallenenehrung am Ehrenmal 13.11.21

Auch in diesem Jahr wurde wieder in Herbram am Vorabend des Volkstrauertages der Gefallenen und Vermissten beider Weltkriege und der Opfer von Gewaltherrschaft gedacht.
Unter der Begleitung des Musikverein Hakenberg marschierten wir vom Dorfplatz aus zum Herbramer Ehrenmal.
Nach der Begrüßung unseres Obersts Martin Seifert und einer großartigen Gedenkrede vom Ortsvorsteher Josef Gehlert legten wir am Ehrenmal einen Kranz nieder.
Einige wunderschöne Liedvorträge des Männer Gesangverein Herbram machten die Gefallenen Ehrung zu einer würdevollen Veranstaltung.

Natürlich auch ein großes Dankeschön allen Fleißigen Helfern die das Ehrenmal ins richtige Licht gerückt haben, so wie unsere Kameraden von der Freiwilligen Feuerwehr Herbram.
Danke für euren Einsatz ihr sorgt immer für die Sicherheit bei unseren Marschwegen.

Jens Mally den: 26.11.2021








150-Järiges Jubiläum

Trotz des wegen Corona abgesagtem Bezirksverbandsfestes und damit verbundenem 150-Jährigem Jubiläum, ließen wir es uns nicht nehmen unser Jubiläum im kleinen Kreis am 11.09.2021 unter strengen Sicherheitsauflagen der Coronaverordnung ein wenig zu feiern.
Nach der Heiligen Messe marschierten wir von der Kirche zum Ehrenmal um dort mit dem Niederlegen eines Kranzes den Verstorbenen Kameraden und den Opfern von Gewalt und Krieg zu gedenken.
Nach der Rede unseres Obersts Martin Seifert, Grußworten unserer Bürgermeisterin Ute Dülfer und des Bezirksverbandsvorsitzenden Karl-Heinz Beyer, folgte die Ehrung treuer Kameraden.
Den Treueorden der Kameradschaft für 10 Jahre erhielten:
Michael Dunschen, Michael Glahn, Michael Klösener, Elmar Koch, Jens Mally, Sebastian Rücker, Mario Seifert, Julian Vogt.

Den Treueorden der Kameradschaft für 25 Jahre erhielten
Michael Beckmann, Wilhelm Runte, Fritz Vogt, Josef Vogt, Friedhelm Wolke, Hermann Wüllner

Nach dem Großen Zapfenstreich marschierte die Kameradschaft zum Dorfgemeinschaftsraum wo es zum gemütlichen Teil über ging. Zusammen verbrachten wir einen schönen Abend, der bis in die frühen Morgenstunden ging.
Bilder hier.
Jens Mally dem : 13.09.2021


150 Jähriges Bestehen

Am Sonnabend, 11.09.2021 wird um 17.00 Uhr eine hl. Messe für die Lebenden und Verstorbenen der Soldatenkameradschaft anlässlich des 150-jährigen Bestehens gelesen. Der Verein tritt in Uniform an und legt nach der Messfeier am Ehrenmal einen Kranz nieder. Nach der Kranzniederlegung
findet ein gemütlicher Abend für die Soldatenkameradschaft im Dorfgemeinschaftsraum oder unter der Linde statt.

Auch hier gelten zur Zeit die 3G Regeln
3G - sie stehen für: getestet, genesen oder geimpft

Herbram den: 02.08.2021

Hochwasserkatastrophe, Kameraden helfen

In vielen Regionen von NRW kämpfen in diesen Tagen Menschen gegen die Folgen der Starkregenereignisse.
Die Bilder und Berichte über die katastrophale Lage unter anderem in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz ließ auch die Kameraden aus Herbram nicht kalt.
Um diese Menschen zu unterstützen, möchte auch die die Soldatenkameradschaft-Herbram 150 Euro spenden. Das Spendenportal ,Lichtblicke’ erschien uns hierzu geeignet.

Unser ganzes Mitgefühl gilt den Menschen, die um Angehörige trauern, die schwer verletzt wurden und die ihr ganzes Hab und Gut verloren haben.

Aktion Lichtblicke e.V.
https://lichtblicke.de/unwetter-hilfe/
Auflösung der Kameradschaft ehemaliger Soldaten Etteln?

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
in Abstimmung mit dem Vorstand der Kameradschaft ehemaliger Soldaten muss ich euch darüber informieren, dass die Kameradschaft voraussichtlich Mitte dieses Jahrs aufgelöst werden muss. Der amtierende Vorstand ist zum Teil schon seit 40 Jahren im Amt und ist aus Altersgründen Ende 2020 zurückgetreten.

Die Kameradschaft kann mit Stolz auf viele Jahrzehnte wertvollen Engagements für unser Dorf Etteln und auch darüber hinaus zurückblicken. Als Kriegerverein und nach der Neugründung im Jahre 1960 als Kameradschaft ehemaliger Soldaten hat er sich wirksam für Frieden und Versöhnung stark gemacht. Hierfür verdient die Kameradschaft und insbesondere der Vorstand unser aller Dank. Es wäre sehr schade, wenn der Verein im Jahre seines 125-jährigen Jubiläums aufgelöst werden müsste, insbesondere da auch noch aktive Kriegsteilnehmer und über 70 Reservisten zu seinen Mitgliedern gehören.

Kandidaten für eine Neubesetzung des Vorstands können sich gerne beim 1. Vorsitzenden Karl Wegener in Gellinghausen oder beim Schriftführer Alfred Ott melden.

Mit freundlichem Gruß

Ulrich Ahle
Ortsvorsteher
Bezirksverbandsfest in Herbram abgesagt

Das für den 18. September dieses Jahres in Herbram geplante Verbandsfest der Soldatenkameradschaft Herbram kann leider wegen der Corona-Pandemie nicht stattfinden.

Bleibt gesund !
Herbram den: 25.04.2021
Maifest abgesagt

Unser jährliches Maifest das am 30.04.21 stattfinden würde kann aufgrund der Corona-Pandemie in diesem Jahr leider nicht stattfinden.

Bleibt gesund !
Herbram den: 24.04.2021
Absage der Osterfeuer 2021

Aufgrund zunehmender Anfragen muss die Stadt Lichtenau leider mitteilen, dass die traditionellen Osterfeuer in den Dörfern auch in diesem Jahr corona-bedingt nach aktuellem Stand ausfallen müssen. Die Coronaschutzverordnung und auch die ansteigenden Infektionszahlen lassen eine Genehmigung momentan leider nicht zu.
Generalversammlung

Die für Sonnabend, 30.01.2021 anberaumte Generalversammlung der Soldatenkameradschaft Herbram muss Corona-bedingt auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden. Der Vorstand bleibt  bis zu dem neuen Termin im Amt. Der Vorstand gibt bereits jetzt bekannt, dass das Bezirksverbandsfest 2021, verbunden mit dem 150-jährigen Bestehen, am Sonnabend, den 18.09.2021 gebührend gefeiert wird, vorausgesetzt die Pandemie lässt die Feier zu.

Herbram den 10.01.2021.
Jahresrückblick 2020 der Soldatenkmeradschaft Herbram  e. V.


Januar
Die erste Veranstaltung ist die Vorstandssitzung am Freitag, den 03.01. Teilneh-mer zum Neujahrsempfang des Bezirksverbandes und der Termin für das Ent-schmücken des Weihnachtsbaumes werden festgelegt sowie Vorbereitungen für die Generalversammlung und Ausflug 2020 sowie Bezirksverbandsfest 2021, verbunden mit dem 150-jährigen Jubelfest, getroffen.
Am Neujahrsempfang am Sonntag, den 05.01. in Boke nehmen 4 Vorstandsmit-glieder teil.
Am Sonnabend, den 11.01. demontieren einige Kameraden die Lichterketten und Weihnachtskugeln am Weihnachtsbaum und lagern sie ein.
Oberst Martin Seifert eröffnet am Sonnabend, den 25.01. um 19.10 Uhr die Ge-neralversammlung 2020 im Dorfgemeinschaftsraum der ehemaligen Grundschu-le Herbram, zu der 26 Mitglieder und Bezirksoberst Karl-Heinz Beyer sowie sein Stellvertreter Wolfgang Schölzel erschienen sind. Nach Eröffnung, Begrüßung und Totengedenken werden das Protokoll der Generalversammlung und der Jah-resrückblick 2019 von Schriftführer Wilhelm Runte verlesen. Kassierer Michael Dunschen trägt den Kassenbericht 2019 vor. Nach der Vorstellung des Ausflug-Programmes nach Nordhausen erklären ca. 20 Kamerden ihre Bereitschaft zur Mitfahrt. Für 10-jährige Mitgliedschaft erhält Ullrich Jaekel aus den Händen von Bezirksoberst Beyer den Treueorden, für 60-jährige Mitgliedschaft ehrt der Be-zirksoberst Johannes Lübbers sowie Josef Vogt mit Bezirksverbandsorden (Stufe 1) für jahrelange Pflege des Ehrenmales und seines Umfeldes. Karl Drewes fehlt krankheitsbedingt und kann den Orden für 50-jährige Vereinstreue nicht entge-gennehmen. Als Festtermin für die 150-Jahr-Jubiläum, verbunden mit dem Be-zirksverbandsfest 2021, wird das Wochenende am 18. + 19.09.2021 angegeben. Termine 2020 werden bekannt gegeben.
Februar
Da Karl Drewes bei der Generalversammlung krankheitsbedingt fehlte, wollen Oberst Martin Seifert und Wilhelm Runte ihm am Donnerstag, den 13.02. zu-hause den Orden für 50-jährige Mitgliedschaft einschl. Urkunde verleihen. Die-ser Termin kommt nicht zustande, da der Jubilar sich im Krankenhaus befindet.
Zur Vollendung seines 50. Lebensjahres am 24.02. (Rosenmontag) erhält Nor-bert Lübbers eine Glückwunschkarte.
März
Eine Glückwunschkarte zur Vollendung seines 40. Lebensjahres am 14.03. erhält auch Carsten Mally.
Die Vorstandssitzung am Freitag, den 20.03. wird wegen der Corona-Pandemie abgesagt, zumal auch die Themen der Tagesordnung (Maibaum und Ausflug) sich ebenfalls wegen Corona erledigt haben.
April
Am Dienstag, 07.04. wird unser Kamerad und ehemaliges Vorstandsmitglied Karl Drewes, der am 18.03. im Alter von 68 Jahren gestorben ist, im Ruheforst Neuenheerse urnenbestattet. Wegen Corona ist die Teilnahme von Vereinen an der Beisetzung behördlich nicht gestattet.   
Der Weihnachtsbaum wird am Mittwoch, den 08.04. von einigen Freiwilligen auf dem Dorfplatz abgebaut und privat entsorgt, da auch das Osterfeuer dem Co-rona-Virus zum Opfer fällt, ebenso der Tagesausflug am 18.04. und das Früh-lingsfest am 30.04.
Zur Vollendung seines 65. Lebensjahres am 24.04. erhält Ulrich Ballstaedt eine Glückwunschkarte.
Da das Ordnungsamt die Aufstellung des Maibaumes nicht genehmigt, wird am Donnerstag, 30.04. der Weihnachtsbaum, der vorher komplett entastet wurde, als Maibaum auf dem Dorfplatz aufgestellt und die oberen Schilder montiert. Dies geschieht auch, um den Maibaum 1 Jahr Pause zu gönnen und nicht Jahr für Jahr Wind und Wetter auszusetzen.
Mai
Am Sonnabend, 16.05. wird unser ältestes Mitglied und langjähriges ehemaliges Vorstandsmitglied Friedel Markus, der im Alter von 82 Jahren am 07.05. gestor-ben ist, auf dem Herbramer Friedhof urnenbestattet unter Beteiligung einer klei-nen Fahnenabordnung. Friedel Markus war der erste Herbramer, der 1957 zur Bundeswehr eingezogen wurde und der Soldatenkameradschaft beitrat.
Juli
DasBezirksverbandsfest in Delbrück am Sonnabend, 18.07. sowie das Bezirks-verbandsschießen fallen der Corona-Pandemie zum Opfer.
Am Dienstag, 21.07. befreien 2 Freiwillige das Ehrenmal-Umfeld in mühevoller Arbeit von Disteln, Brennnesseln und weiterem Unkraut. Disteln und Bennnes-seln sind bereits höher als die Hecken und Sträucher.
August
Unser Sommerfest, geplant am Sonnabend, den 22.08. fällt wie die anderen Ter-mine der Corona-Pandemie zum Opfer.
September
Am Sonnabend, 12.09. wird unser Kamerad und langjähriges ehemaliges Vor-standsmitglied Antonius Schäfers, der im Alter von nur 61 Jahren am 02.09. ge-storben ist, auf dem Herbramer Friedhof bestattet.
Oktober
Am Freitag, 02.10. dient die Vorstandssitzung der Vorbereitung des Bezirksver-bandsfestes 2021, verbunden mit dem 150-jährigen Jubiläum, der Festlegung der Termine 2021 und der Vorbereitung des Volkstrauertages.
Zur Vollendung seines 70. Lebensjahres am Sonntag, 04.10. gratulieren die Ka-meraden Ullrich Jaekel und Mirko Weber dem Jubilar Friedhelm Wolke und überreichen eine Glückwunschkarte sowie ein Geldgeschenk und wünschen ihm alles Gute.
Zur Vollendung seines 40. Lebensjahres am 10.10. erhält Ulrich Vogt eine Glückwunschkarte.
Das Obristen-Treffen des Bezirksverbandes und die Bezirksverbandstagung fal-len der Corona-Pandemie zum Opfer, ebenso die Terminfestlegung 2021. Die Termine 2021 werden OV Josef Gehlert per E-Mail übermittelt.
Am Donnerstag, den 29.10. wird der „kleine“ Maibaum von zwei Freiwilligen abgebaut. Baum, Krone, Hahn und Schilder einschließlich Unterkonstruktion werden im Winterquartier untergebracht und der ehemalige Christbaum ent-sorgt.
November
Im November fällt die Kriegsgräbersammlung ebenfalls coronabedingt aus.
Den Volkstrauertag beginnen wir am Sonnabend, 14.11. mit einer hl. Messe um 17.00 Uhr, die u.a. für die Gefallenen und Vermissten beider Weltkriege und der Opfer von Gewaltherrschaft gelesen wird. Am Sonntag, 15.11. werden zuerst die Fahnen am Ehrenmal gehisst und der Kranz aus der Kirche geholt. Coronabe-dingt ohne Beteiligung der Bevölkerung wird die Gefallenenehrung gefilmt und ins Internet gestellt. Die Abordnung besteht aus 5 Kameraden, u.zw. 2 Fähnrichs (alte + neue Fahne), 2 Kranzträger und der Kommandant. Nach der Kranznie-derlegung folgt eine kurze Rede des Obersts.
Am Freitag, 20.11. wird unser Kamerad und ehemaliges Vorstandsmitglied Jo-hannes Lübbers, der am 13.11. im Alter von 82 Jahren gestorben ist, auf dem Herbramer Friedhof coronabedingt mit einer kleinen Fahnenabordnung bestattet.  
Der Weihnachtsbaum wird am Sonnabend, 28.11. aufgestellt. Der von Sebastian Flore (Herbram-Wald) gestiftete Baum wird von einigen Kameraden gefällt und auf dem Dorfplatz aufgerichtet sowie die Lichterketten und Kugeln montiert, um die Vorweihnachtszeit einzuläuten.
Dezember
Das letzte Ereignis des Jahres ist die Gratulation von Fritz Vogt (Sandheide) zur Vollendung seines 80. Lebensjahres am 25.12. Coronabedingt erhält er eine Glückwunschkarte und ein Geldgeschenk.
Allgemeines
Fast alle Veranstaltungen und Festivitäten fallen coronabedingt aus. Im Ge-schäftsjahr gibt es 3 Neuaufnahmen zu verzeichnen, u.zw. Jan Niklas Beck-mann, Philipp Schlüter und Martin Völkel, aber keine Austritte, jedoch 4 Sterbe-fälle sind zu beklagen, u.zw. Karl Drewes, Johannes Lübbers, Friedel Markus und Antonius Schäfers. Dies bedeutet einen Mitglieder-Rückgang von 1 Mit-glied. Der neue Mitgliederstand beträgt zum Jahresende 42.

 
Soldatenkameradschaft Herbram
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü